Wie kann ich helfen
 Pflegestellen
 Vermittlungsablauf
 Selbstauskunft
Glücksmomente
                vermittelt 2016
                vermittelt 2017
                vermittelt 2018
                vermittelt 2019
                vermittelt 2020
                vermittelt 2021
Glücksmomente  
 Mittelmeerkrankheiten
 Regenbogenbrücke
 Welpenhandel
 Qualzucht
 Wir sagen Danke
 Unsere Patenschaft
 EU-Gesetz 576/2013
 EU-Gesetz 577/2013
 TRACES


 
  Bosnien-Hercegovina

Gradiska                          
 
Deutschland

Solange Menschen denken, das Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken...

Die Tiere in dieser Welt leben in einer Hölle und Ihre Teufel
sind die Menschen ...

Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.
 

Seid 2012 haben wir Tumbo als Pate aufgenommen:

Tumbo

Allgemeines Wohlbefinden

Tumbo ist eines der ranghöchsten Männchen; er stört selten die jungen Schimpansen und strengt sich an, seine neutrale Position in der Gemeinschaft aufrecht zu erhalten. Sein Gewicht und seine Gesundheit haben sich verbessert und er hatte keine Erkrankung innerhalb der vergangenen Monate.

Verhalten und Eigenschaften

Er ist in der Rangordnung aufgestiegen und fordert gerne die anderen Schimpansen heraus, selbst wenn das Alpha-Männchen in der Nähe ist. Tumbo geht mit den Jüngeren sehr umsichtig um und er belästigt sie in keinem Fall, selbst zur Fütterungszeit nicht. Wenn er von seiner Gruppe getrennt ist wird Tumbo nervös und verliert sogar den Appetit auf das Fressen, bis er sich der Gruppe wieder anschließen kann. Tumbo´s Lieblingsessen sind Jakobsfrüchte (jack fruit) und Papayas.

Auch Tumbo hätte gerne eine Papaya...

Eines Tages nach der Abendfütterung sah Tumbo, dass Sunday von einem Tierpfleger eine Papaya erhalten hatte und zeigte sich darüber unzufrieden. Er warf sich auf den Boden, stampfte und schrie, in der Annahme, dass er dann auch eine Papaya bekommen würde, was jedoch nie die Absicht des Tierpflegers gewesen war. Er blieb für eine Weile in der Nähe der Fütterungsplattform und als er sah, dass der Tierpfleger keine Früchte mehr in seinem Eimer hatte, blieb Tumbo mit ausgestreckten Händen bettelnd stehen. Bald verließ er mit hängendem Kopf die Futterstelle…jedoch nicht, ohne sich zwischendurch immer wieder umzusehen, um sicher zu gehen, dass da nicht doch noch eine Papaya auf ihn wartete.

 

 

2021 © by SOS-vergessene-Pfoten.de anmelden